M026 FORTH   Programmiersprache Beschreibung auf Bild klicken,  zur  Modulübersicht    Preis:   775,-M   ???,-M   37,-DM

Die Basis des Moduls bildet der Platinentyp 4484.897-02904
Das Modul ist ein 8 KByte Festwertspeicher. Enthalten sind vier 2KB EPROMs mit der Programmiersprache FORTH. Es belegt den Speicherbereich C000H - DFFFH. Das Modul kann mit dem Kommando SWITSCH zu- und abgeschaltet werden.

Was ist FORTH ? Diese Frage kann unter den verschiedensten Gesichtspunkten beantwortet werden.
FORTH ist zunächst einmal eine Programmiersprache, die sich gegenüber einen Vielzahl anderer Programmiersprachen durch eine Reihe besonderer und unkonventioneller Eigenschaften auszeichnet.

Schaltbild des M026 entspricht weitgehend dem des M025         Details, Schaltplan  * pdf  4,26 MB , mit freundl. Genehmigung  Guido S.

FORTH ist eine Compilersprache. Dadurch ist eine hohe Verarbeitungs-geschwindigkeit gegeben. Der Compiler verarbeitet jedoch nicht ein komplettes Programm in einem Zug, sondern übersetzt dieses Wortweise, wodurch später jede Komponente eines Programms (jedes Wort) interaktiv aufrufbar bleibt. Die Programmtestung ist dadurch einfach und übersichtlich. FORTH ist erweiterbar. Es gibt einen standardisierten Grundwortschatz, der durch anwendereigene Wortdefinitionen erweitert werden kann, ja sogar erweitert werden muss, um überhaupt zu einem in FORTH geschriebenen Programm zu kommen. Die Programmentwicklung geht vonstatten, indem das Kernvokabular durch weitere Wortdefinitionen ergänzt wird, die dann ihrerseits wieder in neue Wortdefinitionen eingebaut werden können. Dies muss solange fortgesetzt werden, bis ein einziges FORTH-Wort die geschriebene Aufgabenstellungrealisiert. Hierdurch wird meist ein gut strukturiertes Programm entstehen.
FORTH ist interaktiv. Der Benutzer des FORTH-System kann völlig ungezwungen im Dialog mit dem Computer neue Wortdefinitionen eingeben, testen, streichen, wieder neu eingeben usw. Fast alle Sprachelemente (Worte) dürfen direkt von der Tastatur aus aufgerufen werden.
FORTH ist maschinennah. Dem Anwender wird nicht soviel Komfort geboten wie z.B. in BASIC oder FORTRAN. Er wird dafür aber durch eine besondere Flexibilität entschädigt, die es gestattet, Probleme, die sich in anderen Sprachen nur schwer formulieren lassen, "im Spaziergang" zu lösen. Ohne Umwege lassen sich zeitkritische Aufgaben im Maschinencode formulieren.
FORTH unterstützt wirkungsvoll die strukturierte Programmierung, indem es nur solche Programmstrukturen erlaubt, die damit im Einklang stehen. Einen GOTO-Befehl gibt es nicht, er ist auch nicht nötig.

Ungefähr im Format des Handbuches, beigelegt als Karte das  FORTH-Wort-Register  ( pdf, ca. 13,6 KB).
Handbuch  , auf Abb.  klicken  * pdf, ca. 1,08 MB Zur Kassette  C0183  auf Zettel klicken
In der CAOS-Betriebsart ist zur Nutzung der Diskette als Datenträger, daß Programm FORTHEX.KCC zu laden. Das Programm FORTHEX realisiert den Diskettenzugriff für die Arbeit mit dem Softwaremodul M026 FORTH. Es erweitert das FORTH- Vokabular um die Worte:
siehe  D004  Bediener-HB
Teil B , Punkt 3.7. , Seite 85
DLOAD name
DSAVE name
REN namealt nameneu
ERA name
SETWR name
SETRO name
STAT
DIR
Oben:   Zuschalten des M026 FORTH-Moduls  Starten einer COAS-Diskette
Unten:   Laden von FORTHEX von der CAOS-Diskette  Demonstration einiger neuer FORTH-Worte
M026 FORTH   Programmiersprache Beschreibung zur  Modulübersicht          Seitenanfang