Systemdiskette      Betriebssystemdiskette zum D004 Dateiformate auf dem KC85   ( verwendete Dateitypen unter CAOS / DEP und MicroDOS )
Systemdiskette (D004-Disk V 1.2) mit folgendem Inhalt: MicroDOS  - * BootDisks  - TD-Format, ZIP ca. 542 KB -

Betriebssystem der PC-Betriebsart: MicroDOS (Systemspuren enthalten ein startfähiges Grundsystem)
Programm zum Einrichten einer CAOS-Diskette für die CAOS-Betriebsart: CAOSDISK.COM 
4 Programme der transienten Betriebssystemkommandos der PC-Betriebsart: FORMAT.COM, MSYSG.COM, PIP.COM, 
   STAT.COM 
1 Kaltstartkommandodatei: INITIAL.SUB 
6 Druckertreiberdateien: K6313.LST, K6311.LST, K6304.LST, S3004.LST, S6005.LST, S6010.LST 
1 Koppeltreiberdatei: V24H12.KOP 
2 Programme zur Initialisierung der Tastaturmodi: COMPUMOD.COM, TYPEMOD.COM 
1 Empfangsroutine: KCEMPF.COM 
1 Senderoutine: KCSEND.COM 
1 Textverarbeitungssystem mit den Dateien: TPKC.COM, TPDRUCK.OVR, TPHT.OVR, TPOVL0.OVR 
1 Installationsprogramm zum Textverarbeitungssystem und drei dazu gehörenden Dateien: TPINSTD.COM, TPINSTD.000, 
   TPINSTD.001, TPINSTD.002 
1 Ergänzungsbeschreibung zum Handbuch für das Textverarbeitungssystem: TP.TXT 
3 Beispieldateien zum Test der Druckerinstallation im Textverarbeitungssystem: TPI1-2.TXT, TPI05.TXT, TPIDAISY.TXT

Anders als bei der Arbeit mit dem Magnetband, hat beim Diskettenbetrieb jede Datei eine zweiteilige Bezeichnung, NAME.TYP. Den Dateinamen ( 8 Zeichen) und den Anhang Dateityp ( 3 Zeichen), getrennt durch einen Punkt. Z.B. Datei- oder Programmnamen vom Typ COM , KCC. Diese Dateiformate werden am KC85 vom Betriebssystem MicroDOS (COM), CAOS (KCC) als ausführbare (execute: exe) gewertet und gestartet. Auch bezeichnet als Kommandodateien (command: com, cmd). Die verschiedenen Dateiformate werden bestimmten Programmen zugeordnet. Auf einer Diskette darf nur einmal eine Datei mit ein und derselben Dateibezeichnung auftreten, d.h. die Dateibezeichnung muß auf der Diskette eindeutig zugeordnet sein.  (siehe oben: Dateiformate )

Das auf der Systemdiskette enthaltene Programm SDCOPY.COM wird nicht in den Handbüchern beschrieben. Es wurde später nachgeschoben. Dazu gab es wie üblich ein nachgereichtes Handblatt. SD-Copy (pdf 11,4 KB) dient als elementares Programm dazu Sicherungskopien von Disketten anzufertigen. Mit nur einem FLOPPY DISK DRIVE und einer minimalen RAM-DISK als Laufwerk A: , ca. 30KB Kapazität ist ein einfaches, direktes kopieren größere Dateien nicht möglich. Dienstprogramme setzen hier an, nutzen den Arbeitsspeicher (TPA) als Zwischenspeicher und kopieren größere Dateien blockweise, im Wechsel zwischen Quell- und Ziel- diskette. (TPA - Tansient Programm Area ,  SD COPY - Single Drive COPY)

 . . . zu sehen ist der Befehlsumfang von SDCOPY.COM , . . .   . . .  sowie die Auswahlmaske für den Kopierbefehl.

Kommando-Dateien der PC-Betriebsart für den KC85:

FORMAT.COM ,  MSYSG.COM ,  PIP.COM ,  STAT.COM ,  TYPEMOD.COM ,  COMPUMOD.COM ,  CAOSDISK.COM

Die Datei INITIAL.SUB ist eine Startdatei die nach dem Start, während des Hochfahrens vom System gesucht wird. Ist sie vorhanden werden die enthaltenen Befehle ( Kommando-Stapel ) zeilenweise ausgeführt. Das Einbinden von Steuerzeichen- Kommandos in der SUB-Datei ist nicht möglich.

Die Datei CAODISK.COM dient zum einrichten einer Systemdiskette für die CAOS-Betriebsart. Die Verwaltung wird von einer Programmerweiterung, kurz  DEP  übernommen.  ( DEP => Disketten-Erweiterungs- Programm ,  CAOS-Betriebsart )

Systemdiskette      Betriebssystemdiskette zum D004 Dateiformate  auf dem KC85